Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs fr Beachvolleyball)

 

 
-CUP Final Four - Wir kommen! 12.11.2019

Die Ö-Cup Losfee hatte nicht bis 23.11., dem ersten Aufeinandertreffen in der Meisterschaft, warten wollen. Schon viel eher wollte sie sich, den Teams und den Fans die besondere Atmosphäre, das einem Derby vorauseilt und während des Spiels permanent zugegen ist, angedeihen lassen. Etwas ganz Exquisites, weil selten. Aber immer zur Stelle, wenn ein Derby auf dem Programm steht. Übrigens das einzige Stadtderby in Österreich in der höchsten Liga! Im Cup obendrein eine Begegnung ohne Legionärinnen – die sind im Cup nicht spielberechtigt…..

Auf diese aufkeimende Besonderheit ist Verlass - so auch an diesem spätherbstlich schönen Sonntagnachmittag! Bereits zum 51. Mal seit dem ersten Aufeinandertreffen in der Spielsaison 98/99

200 Zuschauer waren der Einladung gefolgt, in die USI Halle zu kommen. Eines sei vorweggenommen – sie brauchten ihr Kommen wahrlich nicht zu bereuen!
Beide Teams zeigten von Beginn an vollen Einsatz, lieferten sich, was man sich von einem Derby erwarten darf – eine emotionsgeladene Partie! Der Einsatz gipfelte gegen Ende des vierten Satzes darin, dass bei einem Rettungsversuch gleich die ganze seitliche Werbebande umgerannt wurde. Dank dem ausgeklügelten Bandensystem blieben die einsatzfreudigen Akteurinnen dabei unverletzt.

Die TI-esssecaffè-volley Mädels erwischten einen Start nach Maß und sicherten sich den ersten Satz mit 25:16.

Eine Umstellung beim VCT zu Beginn des Satzes zeigte Wirkung. Bei Stand von 10:14 setzten Sarah & Co jedoch zum Zwischenspurt an und holten sich Satz 2 mit 25:21.

Auch im dritten Satz schien die Entscheidung nahe, hatten die Gastgeberinnen doch mit 3 Matchbällen die Möglichkeit, rasch den Halbfinaleinzug zu fixieren. Doch der VCT hatte etwas dagegen, wehrte sich mit allen Mitteln und wurde letztens dafür auch belohnt - mit dem 28:26 verschafften sich Julia Triendl & Co noch einmal Luft und Raum, konnten eine 0:3 Klatsche abwenden.

Sollte der VCT damit etwa die Gelegenheit erhalten haben, das Spiel noch einmal zu drehen? Es wäre übrigens nicht das erste Mal bei einem Derby, dass eine 2:0 Führung aus der Hand gegeben worden wäre – drüben wie hüben! Die bisherigen 50 Derbys könnten auch darüber einiges erzählen!

Diesmal sollte es anders sein. Die TI-Mädels zeigten sich völlig unbeeindruckt ob dieses Satzverlustes – im Gegenteil, sie ließen im 4. Durchgang nur mehr 14 Punkte zu! Sie stehen damit verdient im Final-Four des Ö-Cupbewerbes, das Ende Februar im Grazer Stadtpark über die Bühne gehen wird.

Dort warten mit UVC Graz, ASKÖ Linz/Steg und den Wildcats Klagenfurt gleich drei der 4 Halbfinalisten des Vorjahres. Die Auslosung erfolgt im Rahmen der AVL Sitzung am 24.11. in Linz.

„Alles, was jetzt kommt, ist Draufgabe“, meint ein sichtlich zufriedener Headcoach Rogelio Hernandez. „Wir haben praktisch mit dem Team gespielt, das letztes Jahr in der 2. Bundesliga gespielt und den Aufstieg geschafft hatte. Eine ganz großartige Leistung des gesamten Teams“. Ein seltenes Lob, das da aus dem Munde des Headcoaches hervorsprudelte.
 
Ti-esssecaffè-volley  vs  VC Tirol 3:1 (25:16, 25:21, 26:28, 25:14) 1h 40‘, 200 Zuschauer
Topscorerinnen in den Reihen der TI-Mädels:  Victoria Klausner (21), Elisa Caria (19), Sarah Örley (10), Chiara Resch (9)
 
Vorschau: nächstes Meisterschaftsspiel:
Sa., 16.11., 16:30 Uhr USI – Halle 40 - Ti-esssecaffè-volley vs TSV Hartberg
Zurück
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

      CEV Golden League

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK