Login:
Pass:
 
START/NEWS/ARTIKEL LESEN

    Beach-DiSK (Digitaler Schiedsrichterkurs für Beachvolleyball)

 

 
Beide u20 Teams (m + w) lieben es spannend und beweisen Nervenstärke! 2.12.2019

wu20
In Summe gingen die Spiele am 1. Advent-Sonntag für unser Team 2 in der u20 Meisterschaft „unentschieden“ aus.

Im Spiel gegen den VC Tirol mit ihren Bundesliga Stars gab es für Daniela Pfurtscheller & Co nicht viel zu holen, verloren klar mit 0:3.

Im Spiel gegen den Tabellennachbar Mils trafen sich 2 Teams auf Augenhöhe – dementsprechend ausgeglichen verlief das Spiel mit oftmaligen Führungswechseln. Das bessere Ende konnten die Schützlinge von Karin und Herbert Mark für sich verbuchen und gewannen ein spannendes Spiel mit 3:1 (19:25,27:29,25:18,18:25)

Im Anschluss an die Spiele des 3er Radls kam es zur Austragung des fünften Satzes des Spieles TI-volley 2 – VC Mils, bei dem beim Stand von 2:2 die Hallenbeleuchtung in den Modus Nachtruhe übergegangen war….. Ein „golden set“ sozusagen. Auch dieser Satz sah ein Duell auf Augenhöhe und ein spannendes Finish. Die TI-volley 2 hatte beim Stand von 14.11 bereits 3 (!) Matchbälle, doch den Milserinnen gelang das Kunststück, alle abzuwehren und auszugleichen. Dann allerdings gelang es den TI-Mädels, den Spieß noch einmal umzudrehen und diesen golden set mit 17 :15 für sich zu entscheiden.

mu20
Erstmals in dieser Saison trat das u20 Team von Trainerduo Lukas und David auf den Plan.

Mit schlechten Vorzeichen, denn Kapitän und Teamstütze Tobias Rotter muss nach seinem Bänderriss, den er sich beim Dienstagtraining zugezogen hatte, die nächste Zeit wohl selbst gestützt werden und steht seinem Team erst einmal nicht zur Verfügung – gute Besserung an dieser Stelle!

Zu allem Überfluss mussten Max Fuhrmann und Paul Plaikner ihren Teamkollegen absagen – sie hatten mit Fieber das Bett zu hüten.

So hingen in der Halle der NMS in Inzing die Trauben gegen Gastgeber Inzing noch höher als mit vollständigem Team. Dennoch zeigten die Jungs eine ansprechende Leistung und konnten pro Satz zwischen 15 und 20 Punkte erobern – das Trainerduo David & Lukas zeigte sich zufrieden.

Nichts für schwache Nerven war die zweite Begegnung des Tages zwischen dem VC Mils und den Jungs der TI-esssecaffè-volley. Wurde der erste Satz noch klar dominiert (25:12), gingen Sätze 2 und 3 an die Milser Buam. Auch im dritten Satz sah es alles andere als rosig aus für die TI-Jungs, lagen sie doch bereits 3:10 im Hintertreffen. Das Steuer konnte allerdings noch einmal herumgerissen werden und ein Entscheidungssatz erzwungen werden.
n diesem lief es zunächst nach Plan, konnte eine 9:6 Führung herausgearbeitet werden. Dann folgte ein Filmriss. 10:14!! Doch die Milser Jungs konnten 4 Matchbälle nicht verwerten, den TI-Jungs gelang der Ausgleich und gewannen schließlich den 5. Satz mit 17:15!
Zurück

 

  Wo kann ich mitspielen?

OEVV

Ballschule

      CEV Golden League

  Volleyballbuch

 FIVB CEV

tisport Tiroler Sportforum

innsbruck Land Tirol

HALI     Anti-Doping

teamsport

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere Datenschutzerklärung. OK